Sie sind hier

SimsalaGrimm

Trailer

SIMSALA GRIMM

Vor langer, langer Zeit, als Wunder noch Wirklichkeit waren, gab es eine Zauberformel, die die Tore in das Märchenland von Simsala öffneten. Jenen magischen Ort, in dem all die berühmten Helden leben und alle Märchen ihr Zuhause haben. Sobald wir den Zauberspruch „Simsa... Simsala... Simsala Grimm“ ausgesprochen haben, bringt uns das Märchenbuch in ein neues tolles Abenteuer mit Doc Croc und Yoyo. 

Seit fast 15 Jahren begeistert die erfolgreiche Zeichentrickserie SimsalaGrimm Kinderherzen auf der ganzen Welt. Die insgesamt 52 Episoden erzählen auf eine neue, sehr erfrischende und kindgerechte Art die Märchen der Gebrüder Grimm, alte europäische Märchen, Märchen von Wilhelm Hauff und Bechstein. Im Jahr 2011 kam die erfolgreiche TV-Serie erstmalig als Musical auf die große Bühne. 

 

Produktion:

Greenlight Media AG,
Deutschland 1999/2010

Format:

52 TV-Episoden à 26 Minuten 

Musical-Start

Oktober 2010

                     

LINKS:

News

"SimsalaGrimm" in Mosbach: Die Märchenretter kehren zurück

30.11.2013 - 10:45

 

Mosbach. Das erste Märchen-Musical "SimsalaGrimm" war gleichermaßen ein Erfolg bei den Zuschauern wie den Kritikern. Die bunte Mischung aus einer Vielzahl Grimmscher Märchen, gepaart mit einer gehörigen Portion Comedy und hinreißender Musik, findet nun ihre Fortsetzung. "Die Rückkehr der Märchenretter" ist am Samstag, 28. Dezember, um 15 Uhr in der Alten Mälzerei in Mosbach zu erleben. Für RNZ-Leser könnte es mit ein wenig Glück eine Bescherung nach der Bescherung geben, verlost werden 5 x 2 Eintrittskarten.

Doch zunächst zur Handlung: Gerade war alles in Ordnung im wundersamen Simsala, da werden unsere beiden Helden "Yoyo" und "Doc Croc" vom Märchenbuch wieder dorthin zurück gebracht, um das Märchenland und dessen Bewohner erneut zu retten. Aus einem Streit zwischen der Meerhexe aus "Die kleine Meerjungfrau", der 13. Fee aus "Dornröschen" und der Knusperhexe aus "Hänsel und Gretel" geht eine unheilvolle Wette hervor: Die Knusperhexe will es schaffen, die wahre Liebe zu überwinden.

Davon ahnt der Prinz, der sehnsüchtig seine große Liebe Dornröschen sucht, noch nichts, als er auf Yoyo und Doc Croc trifft. Ebenso wenig wie die beiden Märchenhelden, die beschließen, dem Prinzen auf seiner Suche nach der großen Liebe zu helfen. Ihnen wird erst langsam bewusst, auf was sie sich hier eingelassen haben: Gemeinsam müssen die drei viele Gefahren meistern, denn die Hexen lassen nichts unversucht, den Prinzen von seinem Weg abzubringen.

So passiert es beispielsweise, dass Yoyo eine verwunschene Limonade trinkt, die eigentlich für den Prinzen bestimmt war. Nach vielen Abenteuern gelingt es ihnen endlich, in den Rosengarten des Schlosses von Dornröschen zu gelangen. Und hier kommt es dann zum großen Finale. Die Märchenhelden brauchen also die Hilfe der Kinder im Publikum, das ist klar. Schließlich soll es heißen: Ende gut, alles gut!

Richtig gut kann es auch für die Leser der RNZ laufen. Unter allen Anrufern, die sich am heutigen Dienstag (von 10 bis 10.30 Uhr) unter der Telefonnummer 06261/93227164 melden, werden 5 x 2 Eintrittskarten für "Die Rückkehr der Märchenretter" verlost. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, die jeweiligen Gewinner werden zeitnah benachrichtigt.

Wer bei der Verlosung kein Glück hat, kann sich Karten für die Veranstaltung in der Geschäftsstelle der Rhein-Neckar- Zeitung im Mosbacher Gartenweg sichern.

Märchenhafte Rettung der Liebe

27.11.2013 - 10:45

 

Cloppenburg -  Die Aufführung „SimsalaGrimm 2 – Die Rückkehr der Märchenretter“ wird am Sonntag, 9. Februar, 15 Uhr, in der Cloppenburger Stadthalle an der Mühlenstraße präsentiert.

Das Märchen-Musical ist eine bunte Mischung aus einer Vielzahl Grimmscher Märchen gepaart mit einer gehörigen Portion Comedy und viel Musik. Die Geschichte erzählt von einem Kampf um die Rettung der wahren Liebe. Tickets für die Aufführung können unter Telefon 04471/922828 reserviert werden.

 Mehr Infos unter   www.stadthalle-clp.de 

SimsalaGrimm - "Die Rückkehr der Märchenretter"

21.11.2013 - 10:45

 

Das neue Märchen-Musical in der RHEIN-SIEG-HALLE Siegburg

Gnadenlos romantisch, aber auch schreiend komisch - das erste Märchen-Musical "SimsalaGrimm" war gleichermaßen ein Erfolg bei den Zuschauern wie den Kritikern. Die bunte Mischung aus einer Vielzahl Grimmscher Märchen, gepaart mit einer gehörigen Portion Comedy und hinreißender Musik, findet nun ihre Fortsetzung.

Im ersten Musical musste Simsala vor dem Fluch der bösen Königin gerettet werden, der die Märchenwelt ins Chaos stürzen sollte. Diesmal geht es um fast noch mehr.

Aus einem Streit zwischen der Meerhexe aus "Die kleine Meerjungfrau", der dreizehnten Fee aus "Dornröschen" und der Knusperhexe aus "Hänsel und Gretel" geht eine unheilvolle Wette hervor: die Knusperhexe will es schaffen, die wahre Liebe zu überwinden!

Davon ahnt der Prinz, der sehnsüchtig seine große Liebe Dornröschen sucht, noch nichts, als er auf die beiden Helden Yoyo und Doc Croc trifft. Gemeinsam müssen die drei viele Gefahren meistern, denn die Hexen lassen nichts unversucht, den Prinzen von seinem Weg abzubringen. Nach vielen Abenteuern gelingt es Ihnen endlich, in den Rosengarten des Schlosses von Dornröschen zu gelangen. Hier kommt es dann zum großen Showdown.

 

TICKETS FÜR DIE VOESTELLUNG AM SONNTAG, 22. DEZEMBER, 15 UHR (Einlass 14 Uhr), IN DER TOURIST INFORMATION IM ICE-BAHNHOF, IM STADTMUSEUM SIEGBURG SOWIE IN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN.

KARTENTELEFON: 02405 - 40860

"SimsalaGrimm- Das Märchen Musical" - Die Abenteuer von Yoyo und Doc Croc

04.11.2013 - 11:15

 

Seit Herbst 2011 LIVE auf Tour!

Kurz nach Wilhelm Grimms 225. Geburtstag, bringen wir in enger Zusammenarbeit mit Sony Music (EUROPA) eine der beliebtesten deutschen TV-Kinderserien als Märchen-Musical auf die Bühne.

Es herrscht Aufregung im Märchenland! Nichts ist mehr, wie es war: Der gestiefelte Kater quakt plötzlich wie ein Frosch, Rapunzel trägt kurze Haare, die 7 Zwerge treiben als Räuberbande ihr Unwesen, der Däumling wird zum Riesen und das arme Dornröschen kann partout nicht mehr einschlafen. Für Yoyo und Doc Croc beginnt ein ganz neues Abenteuer – denn diesmal sind alle Märchen und ihre Helden in Gefahr! Zum Glück sind die beiden zur rechten Zeit am rechten Ort und hören zufällig die Worte des Zauberspiegels: „Wird Simsala, das Märchenland, verflucht durch Zauberkraft, so sind es Kindermund und Kinderhand, mit denen man seine Rettung schafft!“ Doch wie? Yoyo und Doc Croc müssen zusammen mit dem Publikum alle Schwierigkeiten meistern, damit es auch hier heißen kann: … Ende gut – alles gut!

Bei dem Musical-Abenteuer der Helden aus der bunten Märchenwelt „Simsala“ wird es nicht nur viel zum Sehen, sondern auch einiges zum Mitmachen und vor allem Mitlachen geben!

Weitere Infos zu „SimsalaGrimm – Das Märchen-Musical“ gibt es unter www.cocomico.de

Musik von Max Greger bis Cherry Gehring

26.08.2013 - 10:45

 

Buchen/Mosbach. In den letzten Monaten des Jahres auch 2013 in Mosbach und Buchen ein abwechslungsreiches Programm: Mit "Ich steh auf Volksmusik", Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker, den "Swing-Legenden" Max Greger und Hugo Strasser, den Amigos, Cherry Gehrig, dem Familienmusical "SimsalaGrimm" sowie den zehn Sopranos bietet die Agentur Provinztour in den letzten Monaten des Jahres an den Veranstaltungsorten Buchen und Mosbach ein Programm für unterschiedlichste Geschmacksrichtungen.

 Unter dem Motto "Ich steh auf Volksmusik" treten am Donnerstag, 3. Oktober, um 18 Uhr das Original Naabtal Duo, Gitti und Erika sowie "Die zwei Schweinfurter" in der Stadthalle Buchen auf.
 Scharfe Satire

 Seit mehr als 20 Jahren verwandelt sich der Saarländer Gerd Dudenhöffer in sein alter ego "Heinz Becker". Mit seinem neuen Programm "Die Welt rückt näher" bleibt Dudenhöffer in der Tradition seiner letzten Produktionen: scharfe Satire und brillante Komik. Am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr kommt er in die Alte Mälzerei Mosbach.

 Swing Legenden - das sind Max Greger und Hugo Strasser sowie Max Greger jun. und Band. Am Freitag, 8. November, präsentieren sie um 20 Uhr in der Alten Mälzerei in Mosbach ihr Programm.

 Die üppigen Arrangements von Hugo Strassers Tanzorchester, die satten Rhythmen von Max Greger und erst recht ihre Soli auf Klarinette und Saxophon sind ein epochaler Widerhall der Wirtschaftswunderjahre, mit dem die beiden Bandleader auch im 21. Jahrhundert ihr Publikum beglücken.

 Max Greger jr. wird seinem Vater musikalisch zur Seite stehen und die beiden Swing Legenden sowohl als Pianist als auch mit seiner Band begleiten. Seit fast 20 Jahren ist Cherry Gehring bei den Pur-Konzerten als Keyboarder mit dabei, doch daneben ist er auch mit einem breiten Programm solo und mit seiner Begleitband unterwegs.
 "Mach's laut"

 Am Samstag, 9. November, ist er mit seiner Band und dem neuen Programm "Mach's laut, 's isch Stereo!" in Mosbach in der Alten Mälzerei zu erleben. Die Amigos sorgen mit ihren Schlagern für Begeisterung im deutschsprachigen Raum. Auf ihrer "Bis ans Ende der Zeit"-Tour kommen die beiden Brüder Karl-Heinz und Bernd Ulrich im Herbst 2013 auch nach Mosbach und sind am Freitag, 22. November, um 19.30 Uhr in der Alten Mälzerei zu erleben.

 Es war einmal ... so beginnen nicht nur die berühmtesten Kindermärchen, sondern so wird wohl auch mal die Erfolgsgeschichte von SimsalaGrimm erzählt werden. Kurz nach Wilhelm Grimms 225. Geburtstag, kam eine der beliebtesten deutschen TV-Kinderserien als Märchen-Musical auf die Bühne. Der Riesenerfolg wird rechtzeitig zur Weihnachtszeit fortgesetzt. "Die Rückkehr der Märchenretter" ist live am Samstag, 28. Dezember um 15 Uhr in der Alten Mälzerei Mosbach zu erleben.
 Außergewöhniche Stimmen

 "Die zehn Sopranos" bieten am Samstag, 28. Dezember, 20 Uhr in Buchens Stadthalle Unterhaltung mit Höhepunkten aus Pop, Rock und Klassik und begeistern mit ihren außergewöhnlichen Stimmen das Publikum. Das Repertoire reicht von den wilden 60ern über ein mitreißendes ABBA-Medley und Klassikern von Herbert Grönemeyer bis hin zur Grandezza der italienischen Oper und Ohrwürmern wie "You Raise Me Up".

SimsalaGrimm - Das Märchen-Musical

22.06.2013 - 10:45

 

Großsporthalle Auepark Kassel Präsentiert vom Extra Tip und der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen In "SimsalaGrimm - Das Märchen-Musical" nehmen Yoyo und Doc Croc ihr junges Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die märchenhafte Welt der Brüder Grimm:

Es herrscht Aufregung im Märchenland! Nichts ist mehr, wie es war: Der gestiefelte Kater quakt plötzlich wie ein Frosch, Rapunzel trägt kurze Haare, die 7 Zwerge treiben als Räuberbande ihr Unwesen, der Däumling wird zum Riesen und das arme Dornröschen kann partout nicht mehr einschlafen. Für Yoyo und Doc Croc beginnt ein ganz neues Abenteuer - denn diesmal sind alle Märchen und ihre Helden in Gefahr! Zum Glück sind die beiden zur rechten Zeit am rechten Ort und hören zufällig die Worte des Zauberspiegels: "Wird Simsala, das Märchenland, verflucht durch Zauberkraft, so sind es Kindermund und Kinderhand, mit denen man seine Rettung schafft!" Doch wie?

Yoyo und Doc Croc müssen zusammen mit dem Publikum alle Schwierigkeiten meistern, damit es auch hier heißen kann: ? Ende gut - alles gut! Seit 1999 läuft die Zeichentrickserie "SimsalaGrimm" erfolgreich im Programm von KI.KA und ist damit eine der beliebtesten deutschen Kinderserien. Der Schelm YoYo und Doc Croc, ein Arzt, Philosoph und Bücherwurm, stellen in der Serie Märchen der Brüder Grimm und anderer vor. Dabei werden sie selbst Teil der erzählten Geschichten. Marcell Gödde und Karl-Heinz March bearbeiteten den Filmstoff für ihr Cocomico Musical-Theater in Köln und Andy Muhlack schrieb dazu die eingängigen Lieder. Bei dem Musical-Abenteuer der Helden aus der bunten Märchenwelt "Simsala" wird es also nicht nur viel zu sehen, sondern auch einiges zum Mitmachen und vor allem zum Mitlachen geben!

Wann: 22.06.2013 - 14:00 Uhr
Wo: Stadtbibliothek, Rathaus
Obere Königsstraße 8
34117 Kassel

SimsalaGrimm - Das Märchen-Musical

22.06.2013 - 10:45

 

Präsentiert vom Extra Tip und der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen In "SimsalaGrimm - Das Märchen-Musical" nehmen Yoyo und Doc Croc ihr junges Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die märchenhafte Welt der Brüder Grimm:

Es herrscht Aufregung im Märchenland! Nichts ist mehr, wie es war: Der gestiefelte Kater quakt plötzlich wie ein Frosch, Rapunzel trägt kurze Haare, die 7 Zwerge treiben als Räuberbande ihr Unwesen, der Däumling wird zum Riesen und das arme Dornröschen kann partout nicht mehr einschlafen. Für Yoyo und Doc Croc beginnt ein ganz neues Abenteuer - denn diesmal sind alle Märchen und ihre Helden in Gefahr! Zum Glück sind die beiden zur rechten Zeit am rechten Ort und hören zufällig die Worte des Zauberspiegels:

"Wird Simsala, das Märchenland, verflucht durch Zauberkraft, so sind es Kindermund und Kinderhand, mit denen man seine Rettung schafft!" Doch wie? Yoyo und Doc Croc müssen zusammen mit dem Publikum alle Schwierigkeiten meistern, damit es auch hier heißen kann: ? Ende gut - alles gut! Seit 1999 läuft die Zeichentrickserie "SimsalaGrimm" erfolgreich im Programm von KI.KA und ist damit eine der beliebtesten deutschen Kinderserien. Der Schelm YoYo und Doc Croc, ein Arzt, Philosoph und Bücherwurm, stellen in der Serie Märchen der Brüder Grimm und anderer vor.

Dabei werden sie selbst Teil der erzählten Geschichten. Marcell Gödde und Karl-Heinz March bearbeiteten den Filmstoff für ihr Cocomico Musical-Theater in Köln und Andy Muhlack schrieb dazu die eingängigen Lieder. Bei dem Musical-Abenteuer der Helden aus der bunten Märchenwelt "Simsala" wird es also nicht nur viel zu sehen, sondern auch einiges zum Mitmachen und vor allem zum Mitlachen geben!

SimsalaGrimm: Die Rückkehr der Märchenretter

23.05.2013 - 11:15

 

Es war gerade wieder alles in Ordnung im wundersamen Simsala, da werden unsere beiden Helden Yoyo und Doc Croc vom Märchenbuch dorthin zurück gebracht, um das Märchenland und dessen Bewohner erneut zu retten.

Aus einem Streit zwischen der Meerhexe aus „Die kleine Meerjungfrau“, der dreizehnten Fee aus „Dornröschen“ und der Knusperhexe aus „Hänsel und Gretel“ geht eine unheilvolle Wette hervor: die Knusperhexe will es schaffen, die wahre Liebe zu überwinden!

Davon ahnt der Prinz, der sehnsüchtig seine große Liebe Dornröschen sucht, noch nichts, als er auf Yoyo und Doc Croc trifft. Ebenso wenig wie unsere beiden Märchenhelden, die beschließen dem Prinzen auf seiner Suche nach der großen Liebe zu helfen. Ihnen wird erst langsam bewusst auf was sie sich hier eingelassen haben: Gemeinsam müssen die drei viele Gefahren meistern, denn die Hexen lassen nichts unversucht, den Prinzen von seinem Weg abzubringen. So passiert es beispielsweise, dass Yoyo eine verwunschene Limonade trinkt, die eigentlich für den Prinzen bestimmt war. Nach vielen Abenteuern gelingt es Ihnen endlich, in den Rosengarten des Schlosses von Dornröschen zu gelangen. Hier kommt es dann zum großen Showdown.
Am Ende werden natürlich die Kinder im Saal gemeinsam mit unseren Helden alle Schwierigkeiten gemeistert haben, sodass es wie immer heißen kann: Ende gut, alles gut! Ist es doch die wahre Liebe, die immer stärker ist als jeder Fluch, als jeder Zauberspruch und ist es doch die wahre Liebe, die auch immer den Sieg davon trägt!

Gnadenlos romantisch, aber auch schreiend komisch – so kommt das Märchen-Musical „SimsalaGrimm – Die Rückkehr der Märchenretter“ daher, mit viel Mitmachspaß aus den Federn der Cocomico-Erfolgsautoren Gödde und March und wieder veredelt durch die Kompositionen von Andreas Muhlack.

Tickets unter: www.eventim.de

"Die Rückkehr der Märchenretter“ von SimsalaGrimm

16.04.2013 - 14:00

 

Das erste Märchen-Musical SimsalaGrimm beruhend auf der Greenlight Media Zeichentrickserie war gleichermaßen ein Erfolg bei den Zuschauern wie den Kritikern. Die bunte Mischung aus einer Vielzahl Grimmscher Märchen gepaart mit einer gehörigen Portion Comedy und hinreißender Musik findet nun ab Herbst 2013 ihre Fortsetzung.

Mehr Infos über www.cocomico.de

09.11.2013  
Sangerhausen (Mammuthalle)



10.11.2013
  Potsdam (Nikolaisaal)



20.11.2013
  Andernach (Mittelrhein-Halle Andernach)



20.11.2013  
Andernach (Mittelrhein-Halle Andernach)



15.12.2013
  Husum (Neue Messehalle)



22.12.2013
  Siegburg (Rhein-Sieg-Halle)



27.12.2013
  Heilbronn (Harmonie)



28.12.2013
  Mosbach (Alte Mälzerei)



29.12.2013
  A-Amstetten (Johann-Pölz-Halle)



03.01.2014  
Dillingen (Stadtsaal)

04.01.2014
Saarbrücken (Congresshalle)



14.01.2014
  Hockenheim (Stadthalle)



15.01.2014  
Albstadt (Thalia-Theater)



26.01.2014
  Berlin (UdK)



01.02.2014
  Freiburg (Konzerthaus)



02.02.2014
  Recklinghausen (Festspielhaus)



04.02.2014
  Lünen (Heinz-Hilpert-Theater)



04.02.2014
  Lünen (Heinz-Hilpert-Theater)


08.02.2014  
Aurich (Stadthalle)


09.02.2014
  Cloppenburg (Stadthalle)

23.02.2014
  Erfurt (Messehalle)

Weiter


01.03.2014  
Papenburg (Stadthalle)

Weiter


02.03.2014
  Bremen (Die Glocke)

Weiter


08.03.2014
  Mönchengladbach (Kaiser-Friedrich-Halle)

Weiter


21.03.2014
  Dingolfing (Stadthalle)

Weiter


22.03.2014  
A-Telfs (Rathaussaal)

Weiter


05.04.2014
  Magdeburg (Stadthalle)

Weiter


06.04.2014
  Goch (Kultur-& Kongresszentrum KASTELL)

Weiter


09.04.2014  
Lüdenscheid (Kulturhaus)

Weiter


12.04.2014  
Bergheim (Medio.Rhein.Erft)

26.04.2014
  Alsdorf (Stadthalle)

Weiter


27.04.2014
  Köln (Theater am Tanzbrunnen)

Weiter


11.05.2014
  Grefrath (Eissporthalle)

Weiter


07.12.2014
  Troisdorf (Veranstaltungshalle)

Weiter


14.12.2014
  Lübeck (Musik u. Kongresshalle)

Weiter


21.12.2014
  Hannover (Theater am Aegi)

Weiter


22.03.2015
  Baden- Baden (Kurhaus)



 

INTERVIEW mit Nikolaus Weil, Mitproduzent von SimsalaGrimm im Gespräch mit dem Stadtkurier

04.04.2013 - 13:45

 

Altbewährtes gerät aus den Fugen

Nikolaus Weil, Geschäftsführer von Greenlight Media und Mitproduzent von SimsalaGrimm im Gespräch mit dem Stadtkurier.

SK: Was darf das Freiburger Publikum am 21. April bei SimsalaGrimm erwarten?

Weil: Beliebte altbewährte Grimms Märchen mit einem kleinen Dreher. Märchen, die aus den Fugen geraten und wieder zu Recht gerückt werden. Am Schluss ein Happy End. Und das ganze spannend erzählt und musikalisch untermalt.

SK: Wie ist die Idee entstanden?

Weil: Seit über zehn Jahren gibt es die Abenteuer von Yoyo und Doc Croc nun schon als Serie SimsalaGrimm. Gemeinsam mit meinem Partner seit 20 Jahren, Stefan Beiten, haben wir als Greenlight Media dieses Konzept Mitte der Neunziger Jahre entwickelt und schließlich produziert. Grimms Märchen sind nach der Bibel das meistgelesene Buch. Bislang gab es davon aber als Verfilmungen nur die Disney-Filme und die Realfilme. Was es nicht gab, war eine Serie im Zeichentrickbereich. Wir wollten Grimms Märchen nicht verfremden, aber et- was Neues reinbringen. Und da kommen Yoyo und Doc Croc rein. Irgend- wann kam dann die Idee, gemeinsam mit Sony Music, ein Musical daraus zu machen. Umgesetzt wurde das ganze meisterlich von Cocomico aus Köln.

SK: Seit wann ist das Musical nun schon auf Tour?

Weil: Seit eineinhalb Jahren. In ganz Deutschland, von Flensburg bis Gar- misch, von Osten bis Westen. Ich hatte die Freude das Musical in Dresden zu sehen. Insgesamt haben rund 80.000 Zuschauer das Musical gesehen. Es freut uns, dass es so erfolgreich ist. Wenn man bedenkt, dass die Kinder heute schon in frühem Alter digitalisiert werden.

SK: Ist es von Vorteil wenn die Kinder die Märchen der Gebrüder Grimm kennen?

Weil: Märchen gehören immer noch zum Standardrepertoire, zu den Gutenachtgeschichten, die Eltern ihren Kindern vorlesen. Uns geht es auch darum, uns für dieses wichtige deutsche Kulturgut einzusetzen. Selbst in Hollywoodfilmen werden Grimms Märchen immer wieder auf- genommen. Es geht um Gut und Böse. Das grundlegende Wertgefüge, was auf den Kopf gestellt wird, durch Helden wieder zurechtgerückt wird und schließlich ein Happy End.

SK: Welche Rolle spielen Yoyo und Doc Croc?

Weil: Yoyo und Doc Croc sind die Hauptfiguren. Sie begleiten durch die Episoden. Und sind letztlich dafür verantwortlich ein Happy End herzu- stellen. Auch im Musical sind sie die Helden. Unsere Zielgruppe sind Kin- der vom zweiten bis zum siebten Lebensalter. Da stehen wir in Konkurrenz mit teils abgefahrenen Figuren wie Sponge Bob. Yoyo ist der Lausbub. Dem gegenüber steht der kluge Doc Croc mit seinem schlauen Buch und seinem Wissen. Man kann sagen zwei polare Figuren: so wie ein Kind sein möchte und wie ein Kind sein sollte.

SK: Wurden die Lieder für das Musical eigens komponiert?

Weil: Ja, die Musik wurde komplett neu geschrieben und arrangiert. Wir sind sehr zufrieden mit dem was her- ausgekommen ist. Musik war schon immer ein wichtiges Element in der Serie.

SK: Das Märchenmusical richtet sich an das jüngere Publikum? Gibt es auch Mitmachelemente?

Weil: Ja, es gibt szenische Elemente, bei denen die Kinder interaktiv mit einbezogen werden. Es muss für Kinder eine gewisse Dynamik geben, das gehört dazu.

SK: Was wünschen Sie sich für die Zukunft von „SimsalaGrimm“?

Weil: Die Tour läuft im Mai aus. Dann folgt eine kreative Pause. Ende des Jahres wollen wir mit einer neu- en Tournee beginnen. Der Märchenstoff bietet so viele dramaturgische Elemente. Denkbar wäre eine dritte Staffel, ein Weihnachts-Special oder ein Kinofilm. Das Bühnenstück ist ein gutes Übungsfeld. Es lässt sich viel experimentieren und es hilft Resonanz zu bekommen.

Zunächst wünsche ich mir aber, dass das Freiburger Publikum viel Spaß hat. Ich habe in Freiburg studiert und die Zeit hier sehr genossen.

Seiten

Subscribe to News